Pinterest • 世界中のおしゃれアイデアまとめ

Pinterest でおしゃれアイデアをまとめましょう!

ピンもと:AlloCiné

Mauvais sang

MAUVAIS SANG (Frankreich 1986), gesehen in der Werkschau des eigenwilligen, aber auch faszinierenden Regisseurs Leos Carax im METROPOLIS Kino Hamburg. Surrealistisches zweites Werk Carax‘ mit tollen Darstellern (Juliette Binoche und Denis Lavant) sowie einer gekonnt entwickelten Atmosphäre. Ein poetischer Kinotraum (mit offensichtlicher Anspielung auf das Thema Aids).

Mauvais sang - Leos Carax - 1986 - starring Juliette Binoche, Michel Piccoli and Denis Lavant

ピンもと:AlloCiné

Loin des hommes

DEN MENSCHEN SO FERN (LOIN DES HOMMES, F 2014), David Oelhoffens recht freie Adaption der Kurzgeschichte DER GAST von Albert Camus. Der Film (Oelhoffen bezeichnet ihn als Western) spielt zur Zeit des Algerien-Krieges im Jahr 1954. Ein großartiger Viggo Mortensen in der Hauptrolle, ein meisterlicher Soundtrack von Nick Cave und Warren Ellis, tolle Aufnahmen der kargen Landschaft. Eine beeindruckende Parabel auf die menschliche Entscheidungsfreiheit und die Menschlichkeit. Sehr empfehlenswert!

thedapperproject: Lost In Translation

Drama från 1991 av Leos Carax med Juliette Binoche och Denis Lavant.

ピンもと:Etsy

Breathless alternative movie poster

Qué cartel, mon dieu. Qué cartel.

ピンもと:AlloCiné

Une Rencontre

Tout ou presque est mauvais dans ce film. Il y a cette impression qui subsiste pendant une heure et vingt minutes, de regarder un roman de Marc Levy, le plus mauvais, celui-là même qui rend l'insipidité insipide. A coups de lumière bleutée et de bips technologiques, réalité et rêves se confondent. Ou pas. C'est qu'au final on ne sait pas. Je retiendrai de ce film le sentiment de doute bien réel, trop souvent éprouvé, ancré dans un fantasme douloureux et qui empêche d'être courageux.

ピンもと:Foursquare

Metropolis

#DaF im #METROPOLIS Kino am 9.9.2015: EIN GESCHENK DER GÖTTER. - Ein wirklich toller Film!

TOO LATE (USA 2015) von Dennis Hauck mit einem tollen John Hawkes, mein dritter Film beim Internationalen Filmfest Oldenburg. Noir mit ein wenig Tarantino. Der Film besteht aus fünf Teilen, die in einem Take gedreht wurden, ihre Reihenfolge ist jedoch nicht chronologisch. In meinen Augen ist dieses Experiment gelungen. Und auch die Kameraarbeit ist sehr interessant. Der Film wurde auf 35 mm gedreht. Sehr lobenswert!

THE LADY FROM SHANGHAI (USA 1947), gesehen in der Reihe ORSON WELLES im METROPOLIS Kino Hamburg. Der Film mit der legendären „Spiegelkabinett-Szene“, die allein den Film lohnt. Überraschende Wendungen in der Geschichte, extreme Nahaufnahmen und schräge Kamerawinkel, ein künstlerischer Leckerbissen. Kein CITIZEN KANE, aber dennoch ein sehr guter Welles-Film.